Wie kann man Pollen konsumieren?

Pollen wird von den Staubblättern, dem männlichen Fortpflanzungsorgan einer Blume, produziert. Wenn die Bienen den Pollen sammeln, vermischen sie ihn mit ihrem Speichelsekret und tragen ihn in Form von Knäueln in den Bienenstock.

Wenn die Biene mit dem Pollen in ihrem Korb davonfliegt, können die Samen entweichen und auf den weiblichen Fortpflanzungsorganen (Stempel) einer anderen Blume landen. Das ist das Phänomen der Bienenbestäubung.

Diese kleinen goldenen Körner enthalten viele Nährstoffe, die für die Bienen unentbehrlich sind – und für uns genauso interessant! Zoom auf Pollen mit Secrets de Miel.

polinisation - fleur

Was sind die ernährungsphysiologischen Vorteile von Pollen?

Die ernährungsphysiologischen Vorteile von Pollen sind zahlreich, und jeder Pollen birgt darüber hinaus die besonderen Eigenschaften seiner blumigen Herkunft.

Sie sind sehr reich an pflanzlichen Proteinen, essentiellen Aminosäuren, Vitamin E und Vitaminen der B-Gruppe, Ballaststoffen, Carotinoiden und Polyphenolen sowie Milchfermenten.

Warum sollte man Pollen zu sich nehmen?

Pollen ist ein Superfood, das sehr gut für den Körper ist.

Er stärkt die natürlichen Abwehrkräfte und fördert einen gesunden Transit und eine gesunde Darmflora.

Er ist ein echter Verbündeter für Ihre Figur, aber auch für Ihre Haut, Nägel und Haare, er ist ein Stärkungsmittel und hilft, Müdigkeit zu reduzieren. Von Ärzten und Naturheilkundlern wird es als “Superfood” betrachtet, das alle für den Körper notwendigen Mikronährstoffe enthält.

Es ist auch in der traditionellen chinesischen Medizin anerkannt und wird auch zur Verbesserung des Gedächtnisses bei älteren Menschen verwendet.

Kann man Pollen zu sich nehmen, wenn man Heuschnupfen hat?

Wussten Sie das? Der Verzehr von frischen Pollen oder Pollenkörnern kann sich positiv auswirken!

Es gibt zwei Arten von Pollen: Anemophile Pollen, die vom Wind getragen werden und oft für Allergien und Erkältungen im Frühling verantwortlich sind. Und die entomophilen Pollen, die von Bienen getragen werden. Diese sehr nahrhaften Pollen können, wenn sie in kleinen Dosen verzehrt werden, Pollenallergien heilen.

Tatsächlich ist frischer Pollen ein hervorragendes natürliches Heilmittel, das bei der Bekämpfung von allergischer Rhinitis hilft.

Pollen senken den Histaminspiegel. Histamin ist die Substanz, die von den Zellen in unserem Körper produziert wird und für Entzündungsreaktionen verantwortlich ist. Es ist die gleiche Substanz, auf die Allergiemedikamente (Antihistaminika) abzielen. Bei regelmäßigem Verzehr können frische Pollen zu einer allmählichen Desensibilisierung gegen Anemophilus-Pollen führen und sogar die Allergiesymptome um bis zu 40 % reduzieren. Dr. Leo Conway (MD Denver – Colorado) berichtete, dass 94 % seiner Patienten nach einer Behandlung mit frischen Pollen vollständig von ihren Allergiesymptomen befreit waren.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie gegen Pollen allergisch sind, behalten Sie 2-3 Pollenkörner für einige Minuten im Mund. Wenn keine Entzündungen oder allergischen Reaktionen auftreten, können Sie mit Ihrer Frischpollenkur beginnen!

Frische Pollen oder Pollenkörner?

Das ist vor allem eine Frage der Vorliebe. Frischer Pollen hat einen fruchtigeren Geschmack als Pollenkörner und ist wirklich sehr angenehm zu verzehren. Er ermöglicht eine schnellere Aufnahme von Mineralien und Antioxidantien. Außerdem spürt man die wohltuenden Wirkungen im Allgemeinen schneller.

Jeder frische Pollen stammt von einer anderen Blütenart, seine Zusammensetzung ist einzigartig.

  • Frische Zistrosenpollen enthalten Carotinoide und Milchsäurebakterien, die den Darm stärken, dabei helfen, die Darmflora wiederherzustellen, Entzündungen vorzubeugen und den Körper zu kräftigen. Außerdem erleichtert frischer Zistrosenpollen dank Substanzen wie Flavonoiden die Aufnahme von Kalzium in den Körper.
  • Frischer Kastanienpollen ist sehr reich an Polyphenolen, Antioxidantien, die bei der Behandlung von entzündlichen, kardiovaskulären und neurodegenerativen Erkrankungen eingesetzt werden. Er enthält also die größte Menge an Antioxidantien aller Pollenarten, was ihn zu einem hervorragenden Verbündeten für Haut und Nägel macht! Schließlich ist er auch wirksam bei der Bekämpfung von Stress und Müdigkeit und regt die Durchblutung effektiv an.
  • Frische Sommerblütenpollen – Obstbäume und Weide haben einen hohen Gehalt an Xanthophyllen (Lutein und Zeaxanthin), stärken die natürlichen Abwehrkräfte und verlangsamen den Alterungsprozess. Er ist auch gut für das Wohlbefinden der Augen.

Wie soll man ihn konsumieren?

Beachten Sie, dass frischer Pollen ein sehr luft- und wärmeempfindliches Lebensmittel ist. Sie sollten Ihre Schale im Gefrierschrank aufbewahren und die gewünschte Menge morgens beim Verzehr herausnehmen.

Es wird empfohlen, 2 bis 3 Mal im Jahr eine Pollenkur zu machen, idealerweise beim Wechsel der Jahreszeiten. Einige Spitzensportler können bis zu 100 g pro Tag verzehren!

Pollen können mit allem verzehrt werden, was man möchte. Sein volles Potenzial entfaltet er jedoch am besten in Verbindung mit Obst, da zwischen Obst und Pollen eine Synergie besteht. So kann man ihn auch über einen Obstsalat streuen, und außerdem … ist er ein Genuss!

Unsere frischen Pollen können verzehrt werden, sobald das Kind eine gut diversifizierte Ernährung hat, im Allgemeinen ab 18 Monaten. Ein Teelöffel reicht aus, um ihn über einen Joghurt oder ein Kompott am Ende einer Mahlzeit zu streuen.

Nur für Sie teilen wir unser lecker Rezept mit frischen Früchten und Pollen zum Frühstück mit Ihnen!

Recette - Pollen - Secrets de Miel

Seine Zubereitung ist einfach und schnell, nur 3 Minuten sind nötig!

Sie benötigen:

  • 1 zerdrückte Banane
  • 1 Esslöffel gemahlene Mandeln
  • 1 halbe ausgepresste Zitrone

Vermischen Sie alles auf einem Teller und fügen Sie dann :

  • 1 frisches Obst (Saisonobst ist noch besser), in Stücke geschnitten.
    Trockenfrüchte, Nüsse etc.
  • 1 Esslöffel natives Rapsöl
  • 1 Esslöffel frischer Pollen von Zistrose, Kastanie oder Sommerblumen.

Lassen Sie es sich schmecken!

Mit diesem Frühstück, das reich an Vitaminen, Spurenelementen und Antioxidantien und absolut köstlich ist, gehören Müdigkeit und Hunger am Vormittag der Vergangenheit an.

Lecker 😊

 

Sie mögen den Geschmack von Pollen nicht? Das ist kein Problem! Wir haben für Sie den Pollen-Honig-Komplex entwickelt, eine köstliche Mischung aus Orangenblütenhonig und Pollen, die dabei hilft, den Körper zu stärken, indem sie ihn mit Proteinen, Vitaminen und wichtigen Mineralien versorgt und die Darmflora, die Mikrobiota, reguliert, die das Zentrum des Wohlbefindens und des Gleichgewichts ist.

Sie ist auch nützlich, um Nägel und Haare zu stärken (sie bekämpft Haarausfall).

Diese Mischung ist ein Bestseller bei Eltern, denen es schwerfällt, ihre Kinder dazu zu bringen, Pollen zu essen!

Geschrieben von

Elise Hernaez

Als leidenschaftliche Anhängerin der Bienen und ihrer Schätze und Erbin eines 118-jährigen Familienwissens lade ich Sie hier zu einer Reise in das Herz des Bienenstocks ein, um die Apitherapie zu entdecken, eine sanfte Medizin, die seit Jahrtausenden für Schönheit und Wohlbefinden eingesetzt wird.